Building value.

Blog

BIM ist Wissensaustausch

Einer der wichtigsten Punkte der Arbeitsweise Gebäudedatenmodellierung (BIM) ist Zusammenarbeit und vor allem das Verbessern dieser Zusammenarbeit. Auf diese Weise können Missverständnisse verhindert und für ein besseres Endergebnis gesorgt werden. Daher ist es wichtig, dass wir nicht zu zurückhaltend sind im Teilen unserer Kenntnisse und Erfahrungen, sondern diese teilen. Und gerade das Teilen von Kenntnissen findet in meinen Augen noch zu wenig statt.

Das Teilen von Kenntnissen ist genau, womit ich mich jeden Tag beschäftige. Ich bin Manon Grobben, Business Unit Manager der BIM-Akademie bei BIM4ALL.

Unsere Akademie besteht im Prinzip aus zwei Pfeilern, nämlich BIM-Beratung, wobei wir uns vor allem mit der Implementierung von BIM in Betrieben beschäftigen, und BIM-Ausbildungen & -Trainings. Dabei bilden wir BIM-Spezialisten auf verschiedenen Niveaus aus, sowohl in Hard- & Softskills auf dem Gebiet von BIM. Die Kenntnisse, die ich während dieser Arbeiten auf dem Gebiet der Softskills erworben habe, möchte ich gerne mit Ihnen in diesem Blog teilen.

Wir bekommen oft vom Markt zu hören, dass wir die Marktführer auf dem Gebiet von BIM sind. Durch das Teilen dieser Kenntnisse innerhalb unserer BIM-Akademie geben wir einen Teil unseres Vorsprungs ab. Aber das machen wir bewusst, weil wir durch das Teilen von Kenntnissen auch viele Kenntnisse und Erfahrungen vom Markt zurückerhalten. Damit können wir auch unsere Dienste und Produkte verbessern. Das bietet also einen Mehrwert für beide Parteien.

Bim Academie Trainingsfoto
Warum wird nicht geteilt?

Jeder Betrieb hat wertvolle Kenntnisse im Haus. Kenntnisse, die zu diesem Zeitpunkt nicht mit anderen Parteien geteilt werden. Aber warum nicht? Betriebe haben Angst, dass sie durch das Teilen von Kenntnissen ihren eigenen Anteil auf dem Markt verlieren. Andere sind immerhin in der Lage jetzt das selbe auszuführen, nicht wahr? Aber wie groß ist die Chance wirklich, dass eine andere Partei genau das Gleiche machen möchte wie Sie? Indem Sie über Ihre Kenntnisse erzählen und zeigen, worin Sie gut sind, werden Andere Sie als eine Autorität auf dem Gebiet ansehen. Sie werden Ihnen dadurch auch sicherlich Arbeit gönnen. Darüber hinaus sorgt Konkurrenz dafür, dass Sie sich immer weiterentwickeln, um Ihre Position zu halten und zu verstärken; Neue Entwicklungen, mit denen Sie den Anderen immer voraus sind, sogar, wenn Sie diese Kenntnisse teilen. 

Tragfläche kreieren

Wissensaustausch sorgt dafür, dass Tragkraft kreiert wird. Ohne Tragkraft und sicherlich ohne Kenntnisse ist es nämlich unmöglich als kompletter Sektor mit BIM zu arbeiten. Ich sehe in der Praxis, dass der Wille, mit BIM zu arbeiten, existiert, aber dass die Implementierung nicht erfolgreich verläuft, weil die Kenntnisse nicht vorhanden sind. Es scheint mir deutlich, dass BIM niemals ein weltweiter Erfolg werden kann, wenn die Hälfte der Parteien nicht mitmachen kann, weil wir keine Kenntnisse teilen wollen oder uns nicht trauen.

Je größer die Tragfläche, desto größer die Chance, dass BIM von jeder Partei aufgegriffen wird und niemand letztendlich mehr BIM vermeiden möchte.

Teilen Sie Ihre Kenntnisse!

Indem Sie Ihre Kenntnisse mit anderen Parteien teilen, sorgen wir zusammen dafür, dass BIM breit getragen wird. Ihre eigene Position auf dem Markt wird bestärkt, der Kostpreis wird reduziert, indem Prozesse verbessert und die Zusammenarbeit optimiert wird. Diese letzten beiden Punkte sind meiner Meinung nach die wichtigsten Vorteile von BIM.

Ohne Wissensaustausch werden Sie zurückfallen und letztendlich Ihre Position verlieren. Es geht also nicht darum, wie viel Geld Sie für die Arbeit mit BIM ausgeben oder wie viele Leute sich in Ihrem Betrieb damit beschäftigen; Es geht darum, dass der Wille da ist, mit BIM zu arbeiten.

Haben Sie Fragen oder möchten Sie reagieren? Nehmen Sie gerne Kontakt mit mir auf unter +31 (0)548 – 37 67 97 oder m.grobben@bim4all.com.

Geschreven door:

Manon Grobben

Manon Grobben

BIM-Consultant/-Trainer